Norwegen

  •  
    Auli, zweiter Sonntag im Advent, den 10. Dezember 2017


    Die neuen Inselnachrichten No. 4


    Lange ist es still gewesen, doch wir leben noch und wir haben auch nicht genug Grund darüber zu klagen, wie gut es uns eigentlich geht. Mittlerweile haben wir drei fantastische Kinder, die dabei sind gemeinsam und jeder für sich den Weg ins Leben zu gehen. Gelegentlich gibt es Baustellen und auch mal eine Umleitung, doch wir vertrauen auf Gottes Bewahrung um sie dabei wieder auf einen richtigen Weg zurückzuführen. Dabei scheint er uns als Werkzeug zu benutzen und das macht, dass wir zuweilen doch ziemlich beschäftigt sind. Da bleibt dann leider manchmal etwas wenig Zeit Kontakte zu pflegen und Briefe zu schreiben. Trotzdem schätzen wir die langsam in Vergessenheit geratene Kunst des Briefeschreibens doch sehr und unternehmen hiermit einen neuen Anlauf. Die einen oder anderen haben hoffentlich in der Zwischenzeit auch die eine oder andere Urlaubs- oder Weihnachtskarte erhalten. Micha ist trotz seiner Versuche Buchstaben zu malen nach wie vor nicht in der Lage handschriftliche Texte zu verfassen. Doch Jana wird inzwischen bei Karten von unseren Kindern tatkräftig und von Micha seelisch und moralisch unterstützt. Dieser Brief allerdings ist maschinell geschrieben, so dass wir uns hier beide voll einbringen können.

  •  

    Bergen

    Flyet fra Gardermoen til Bergen var er forsinket. Fly er alltid forsinket når man har det travelt. Alltid. Prøv det! Kom på flyplassen en gang og ta et fly når du har det travelt. Jeg garanterer at flyet er forsinket.

    Bergen flyplass har to terminaler: en ny som åpnet for ikke så lenge siden og er innlands-terminalen, og Utenlands-terminalen. Innlands-terminalen ser veldig modern ut og ligner på Gardermoens nye ankomsthall.

    Derifra ble vi hentet av Døvepresten I Bergen og ble kjørt til Døvekirken. Døvekirken er et middels stort hus med en åttekantet sal. Siden Døvekirken står ved en skråning, og man bare kommer til den oven i fra, er vegen og parkeringsplassene ganske bratte. Salen er I andre etasjen, men inngangen går rett ut på parkeringsplassen. Nedenfor salen er det møterom, kontor, toaletter og oppholdsrom.

  •  

    Bergen

    Der Flug von Gardermoen nach Bergen war verspätet. Flüge sind immer verspätet, wenn man es eilig hat. Immer. Probiert es aus! Komm zum Flughafen, wenn du es mal richtig eilig hast. Ich garantiere dir, der Flug ist verspätet.

    Der Flughafen i Bergen hat zwei Terminals: Ein neues, das vor recht kurzer Zeit eröffnet wurde und das Inlandstermninal ist und das Auslandsterminal. Das Inlandsterminal sieht sehr modern aus und ähnelt der neuen Ankunftshalle des Flughafens Gardermoen.

    Wir wurden vom Gehörlosenpfarrer in Bergen abgeholt und zur Gehörlosenkirche gefahren. Die Kirche ist ein mittelgroßes Haus mit einem achteckigen Saal.  Weil die Kirche an einem Hang steht und man nur von oben an sie herankommt, sind der Weg und die Parkplätze ziemlich steil. Der Saal ist in der zweiten Etage, aber der Eingang geht direkt zum Parkplatz hinaus. Unter dem Saal sind Sitzungsräume, Büros, Toiletten und Aufenthaltsräume.

  • Trotz einiger kritischer Anmerkungen, scheint Die Norwegische Kirche den Demokratietest bestanden zu haben. Die Politiker waren bereit ihr mehr Freiheit zu geben. Doch ist sie nun immer noch oder schon nicht mehr eine Staatskirche? Ist sie schon eine Volkskirche für die ganze Bevölkerung oder doch nur eine Kirche für das norwegische Volk? Einfacher ist es jedenfalls nicht geworden.

  • Wir haben die Wahl

    80% der Einwohner Norwegens sind Mitglieder der  evangelisch-lutherischen Volkskirche, „Den norske kyrkja“.

    Am 12. September haben sie die Wahl. Sie dürfen nicht nur ihre Vertreter für die Kommunal- und Regionalparlamente, sondern auch für die Kirchgemeinde- und Bistumsräte wählen. Die kirchlichen Wahllokale befinden sich häufig Tür an Tür mit den staatlichen.  Dies geschieht auf Anweisung des Staates, denn die Kirche ist de facto noch immer eine Staatskirche.