Inselnachrichten

Auli, zweiter Sonntag im Advent, den 9. Dezember 2018

 

Die Erde dreht sich weiter, es ist wirklich schon wieder ein Jahr vergangen und es ist uns nicht gelungen neue Inselnachrichten zu versenden, bevor das neue Jahr schon fast wieder an die Pforten klopft. Doch hier kommt wieder ein Lebenszeichen von uns und damit ein kleiner Rückblick auf unser nun schon fast vergangenes Jahr.

Die Kinder werden größer… als wir. Manchmal kommt es uns vor als ob sie täglich wachsen. Viele glauben es nicht, aber Micha ist tatsächlich einer der kleinsten in seiner Familie und auch hier zu Hause hat Paul Michael inzwischen eingeholt. Die Größenmessung muss mit einer Wasserwaage erfolgen um den Unterschied zu sehen. Die beiden haben sich geeinigt das Überholen auf nächstes Jahr zu verschieben.

Doch nicht nur in die Höhe sollen die Kinder wachsen auch die Bildung ist uns wichtig. Wenn wir traditionell in den Winterferien der nordischen Dunkelheit entfliehen, versuchen wir deshalb dies immer mit etwas Bildung zu verbinden. Dieses Jahr stand klassische Bildung auf dem Programm. Athen war das Ziel der Reise. Hier standen nicht nur orthodoxe Gottesdienste, die Orte der Olympischen Spiele oder alte Ruinen auf dem Programm, sondern auch die Sagen des griechischen Altertums. Bei deren Vermittlung half uns allerdings ein griechischer Halbgott unserer Zeit: Percy Jackson. Alte Sagen neu erzählt für die heutige Jugend. Einigen ist er vielleicht durch zwei Filme bekannt, doch es gibt noch viel mehr Bücher und in zweien er zählt er eben die griechischen Sagen so, dass selbst Jugendliche dabei nicht einschlafen, sondern gespannt am Ball bleiben. Das ist mal was anderes als Schule. Hermes betreibt den olympischen Paketservice und hinter dem „HOLLYWOOD“- Schild in Los Angeles ist der Eingang zur Unterwelt des Hades. Als wir dann im echten Poseidon- Tempel standen, wussten die Kinder genauestens Bescheid. Poseidon kommt immer in Gestalt eines Hippies…

Anhänge:
DateiBeschreibungErstellerDateigröße
Diese Datei herunterladen (18 Inselnachrichten.pdf)18 Inselnachrichten.pdf Michael Hoffmann2365 kB

 

Bergen

Der Flug von Gardermoen nach Bergen war verspätet. Flüge sind immer verspätet, wenn man es eilig hat. Immer. Probiert es aus! Komm zum Flughafen, wenn du es mal richtig eilig hast. Ich garantiere dir, der Flug ist verspätet.

Der Flughafen i Bergen hat zwei Terminals: Ein neues, das vor recht kurzer Zeit eröffnet wurde und das Inlandstermninal ist und das Auslandsterminal. Das Inlandsterminal sieht sehr modern aus und ähnelt der neuen Ankunftshalle des Flughafens Gardermoen.

Wir wurden vom Gehörlosenpfarrer in Bergen abgeholt und zur Gehörlosenkirche gefahren. Die Kirche ist ein mittelgroßes Haus mit einem achteckigen Saal.  Weil die Kirche an einem Hang steht und man nur von oben an sie herankommt, sind der Weg und die Parkplätze ziemlich steil. Der Saal ist in der zweiten Etage, aber der Eingang geht direkt zum Parkplatz hinaus. Unter dem Saal sind Sitzungsräume, Büros, Toiletten und Aufenthaltsräume.

Anhänge:
DateiBeschreibungErstellerDateigröße
Diese Datei herunterladen (Reisedagbok Hurtigruten D A5.pdf)Reisedagbok Hurtigruten D A5.pdf Michael Hoffmann3094 kB

 
Auli, zweiter Sonntag im Advent, den 10. Dezember 2017


Die neuen Inselnachrichten No. 4


Lange ist es still gewesen, doch wir leben noch und wir haben auch nicht genug Grund darüber zu klagen, wie gut es uns eigentlich geht. Mittlerweile haben wir drei fantastische Kinder, die dabei sind gemeinsam und jeder für sich den Weg ins Leben zu gehen. Gelegentlich gibt es Baustellen und auch mal eine Umleitung, doch wir vertrauen auf Gottes Bewahrung um sie dabei wieder auf einen richtigen Weg zurückzuführen. Dabei scheint er uns als Werkzeug zu benutzen und das macht, dass wir zuweilen doch ziemlich beschäftigt sind. Da bleibt dann leider manchmal etwas wenig Zeit Kontakte zu pflegen und Briefe zu schreiben. Trotzdem schätzen wir die langsam in Vergessenheit geratene Kunst des Briefeschreibens doch sehr und unternehmen hiermit einen neuen Anlauf. Die einen oder anderen haben hoffentlich in der Zwischenzeit auch die eine oder andere Urlaubs- oder Weihnachtskarte erhalten. Micha ist trotz seiner Versuche Buchstaben zu malen nach wie vor nicht in der Lage handschriftliche Texte zu verfassen. Doch Jana wird inzwischen bei Karten von unseren Kindern tatkräftig und von Micha seelisch und moralisch unterstützt. Dieser Brief allerdings ist maschinell geschrieben, so dass wir uns hier beide voll einbringen können.

Anhänge:
DateiBeschreibungErstellerDateigröße
Diese Datei herunterladen (17 .pdf)17 .pdf Michael Hoffmann2649 kB

 

Bergen

Flyet fra Gardermoen til Bergen var er forsinket. Fly er alltid forsinket når man har det travelt. Alltid. Prøv det! Kom på flyplassen en gang og ta et fly når du har det travelt. Jeg garanterer at flyet er forsinket.

Bergen flyplass har to terminaler: en ny som åpnet for ikke så lenge siden og er innlands-terminalen, og Utenlands-terminalen. Innlands-terminalen ser veldig modern ut og ligner på Gardermoens nye ankomsthall.

Derifra ble vi hentet av Døvepresten I Bergen og ble kjørt til Døvekirken. Døvekirken er et middels stort hus med en åttekantet sal. Siden Døvekirken står ved en skråning, og man bare kommer til den oven i fra, er vegen og parkeringsplassene ganske bratte. Salen er I andre etasjen, men inngangen går rett ut på parkeringsplassen. Nedenfor salen er det møterom, kontor, toaletter og oppholdsrom.

Anhänge:
DateiBeschreibungErstellerDateigröße
Diese Datei herunterladen (Reisedagbok Hurtigruten N.pdf)Reisedagbok Hurtigruten N.pdf Michael Hoffmann3102 kB

Auli, vierter Sonntag im Advent, den 20. Dezember

Die neuen Inselnachrichten No. 3

Ein Jahr ist rum. Ganz plötzlich sind schon 12 Monate seit dem letzten Rundbrief vergangen. Das war so nun wirklich nicht geplant. Doch es sind noch ein paar Tage bis Weihnachten und so schaffen wir es vielleicht doch noch mit einem Weihnachtsbrief. Dass ihr so lange nichts von uns gehört habt liegt definitiv nicht daran, dass bei uns nichts passiert ist, sondern eher daran dass so viel los ist dass wir zu Zeiten kaum zu Hause sind und erst recht keine Zeit zum Schreiben gefunden haben. 

Anhänge:
DateiBeschreibungErstellerDateigröße
Diese Datei herunterladen (1512 Inselnachrichten.pdf)1512 Inselnachrichten.pdf Michael Hoffmann2462 kB