Deutsch

Auli, vierter Sonntag im Advent, den 20. Dezember

Die neuen Inselnachrichten No. 3

Ein Jahr ist rum. Ganz plötzlich sind schon 12 Monate seit dem letzten Rundbrief vergangen. Das war so nun wirklich nicht geplant. Doch es sind noch ein paar Tage bis Weihnachten und so schaffen wir es vielleicht doch noch mit einem Weihnachtsbrief. Dass ihr so lange nichts von uns gehört habt liegt definitiv nicht daran, dass bei uns nichts passiert ist, sondern eher daran dass so viel los ist dass wir zu Zeiten kaum zu Hause sind und erst recht keine Zeit zum Schreiben gefunden haben. 

Anhänge:
DateiBeschreibungErstellerDateigröße
Diese Datei herunterladen (1512 Inselnachrichten.pdf)1512 Inselnachrichten.pdf Michael Hoffmann2462 kB

 

Auli, erster Sonntag im Advent, den 30. November 2014

Die neuen Inselnachrichten No. 2

Das Haus ist fertig geschmückt und heute Nachmittag wird die Festbeleuchtung feierlich eingeschaltet. Im Haus lassen sich die Erzgebirgler kaum verstecken: Pyramiden, Rachermann’l, Schwibbögen, Lichter und vieles mehr haben dank Janas unermüdlichem Einsatz und ein paar freien Tagen ihren Weg vom Boden in die gute Stube gefunden. Draußen liegt noch kein Schnee, aber es gibt jede Menge Reif und kalt ist es auch. Es passt also gut den Kamin anzufeuern und es sich gemütlich zu machen: Endlich Zeit sich den Inselnachrichten zuzuwenden. 

Anhänge:
DateiBeschreibungErstellerDateigröße
Diese Datei herunterladen (1411 Neue Inselnachrichten No 2.pdf)1411 Neue Inselnachrichten No 2.pdf Michael Hoffmann1703 kB

Jedes Jahr am Nationalfeiertag den 17. Mai feiert sich Norwegen mit Umzügen, Festreden, Kinderfesten und jeder Menge Eis und Würstchen. An diesem Tag feiert Norwegen sein Grundgesetz, das 1814 verabschiedet wurde und 1905 den friedlichen Weg in die nationale Selbstständigkeit ebnete. An diesem Tag wird viel über Demokratie und Menschenrechte gesprochen. Gerne vergessen werden an diesem Tag einige Bestimmungen des ursprünglichen Grundgesetztes, die im Laufe der Jahre geändert wurden, auch wenn es bis heute im selben altertümlichen Norwegisch verfasst ist.

5 Millionen Einwohner hat Norwegen und 6 offizielle Sprachen. Zwei davon sind Amtssprachen: Norwegisch und Samisch, wenn auch nur in den nördlichen Regionen. Diese beiden Sprachen wiederum haben noch zusammen 5 Varianten: Das mehr am Dänischen orientierte Norwegisch, Bokmål genannt, wird von den meisten Norwegern geschrieben, das  an den Dialekten orientierte Nynorsk von einer Minderheit. Gesprochen wird von den meisten ein mehr oder weniger ausgeprägter regionaler Dialekt. In den verschiedenen samischen Regionen wird Nord-, Süd und Lulesamisch benutzt.

Joralf Gjerstad ist 86 Jahre alt und kommt aus Sånsa nördlich von Trondheim. Deswegen nennt man ihn auch den Sånsamann. Er ist ein bescheidener, liebenswürdiger und demütiger Mann. Man sollte nicht erwarten, dass ein solcher Mann im ganzen Königreich bekannt ist. Doch der Snåsamann ist es, so wie es ihm als 21jährigem während seines Militärdienstes in Deutschland vorhergesagt wurde. Dort diente er in der norwegischen Brigade als Teil der britischen Rheinarmee in der Besatzungszeit nach dem Krieg.