Beitragsseiten


5. Anhänge

5.1. Dilemmasituationen

1.      Durch eine Taschengelderhöhung hast du gerade etwas mehr Geld in der Tasche, als dich vor dem Supermarkt ein Bettler leicht lallend fragt: „Ham se mal ne Mark? Für Essen?“ Was tust du?

2.      Deine Eltern haben dir Geld gegeben, um dir eine neue Jacke zu kaufen. Als Du vor der Goethe-Galerie[13] einen Mann hörst, der Geige spielt. Sein Geigenkasten steht offen vor ihm auf der Straße. An diesem lehnt ein Schild: „Bitte um Hilfe für mich und meine drei Kinder. Danke!“ Was tust du?

3.      Du hast gerade eine Unerwartete Taschengelderhöhung hinter dir. Als du das mit deinen Freundinnen bzw. Freunden mit einem Kinobesuch feiern willst, spricht dem vor dem Kino ein Jugendlicher an: „Hast du Kleingeld oder ´ne Zigarette?“ Was tust du?

 

4.      Ein Freund bzw. eine Freundin schreibt in der Schule fast jede deiner Hausaufgaben von dir ab. In den Lk’s und Arbeiten bekommt sie aber immerschlechtere Noten. Heute bittet sie dich wieder darum eine Hausaufgabe abschreiben zu dürfen. Was tust du?

5.      Du bist auf dem Weg zur Schule spät dran. Die erste Stunde habt ihr bei einer ziemlich strengen Lehrerin. Da siehst du, wie ein Auto gegen einen Laternen fährt. Du drehst dich um und siehst, daß niemand bemerkt hat, das du in der Nähe warst. Was tust du?

6.      Auf dem Schulhof siehst Du wie in einer Ecke ein jüngerer Schüler von älteren geschubst und bedrängt wird. schließlich fällt der jüngere durch einen ziemlich kräftigen „Schubs“ hin. Ein Lehrer ist im Moment auf dem Schulhof weit und breit nicht zu sehen. Was tust du?

 

7.      Du stehst schon in der Haustür und bist auf dem Weg zu Freunden bzw. Freundinnen, mit denen Du dich verabredet hast. Da hörst du wie deine Mutter dir noch nachruft: „Könntest du bitte die Wäsche aufhängen, ich muß doch Oma noch zum Arzt.“ Was tust du?

8.      Du bist mit Schwung im Treppenhaus unterwegs und willst schnell weiter. Als du eine alte Frau fast umrennst, die große Probleme hat ihre Einkaufstaschen die Treppe hochzuwuchten. Was tust Du?

9.      Frau Seibt fragt dich, ob du  bei einem Nachtcafe‘ helfen kannst, daß die Gemeinde  für Obdachlose organisiert. Das Cafe‘ findet hier genau an dem Tag statt, für den dir Eltern erlaubt haben in die Disko zu gehen. Was tust du?

Anhänge:
DateiBeschreibungErstellerDateigröße
Diese Datei herunterladen (EK.pdf)EK.pdfals pdfMichael Hoffmann222 kB