Beitragsseiten

 

0.3. Räumliche und zeitliche Bedingungen

unter denen die Gruppe zusammen kommt und besondere Aktivitäten

Ich bereite diese Einheit vor für die Vorkonfirmandengruppe in Jena-Winzerla, in der ich 1996/97 während meines katechetischen Seminars hospitiert und eine Unterrichtseinheit gehalten habe. Die Jugendlichen der Gruppe sind 12 bis 13 Jahre alt. Sie wohnen im Neubaugebiet Jena-Winzerla, einer von mehreren Jenaer Plattensiedlungen. Diese gehört zum Gemeindebereich Jena-Süd, der Stadtkirchgemeinde Jena, der von Pfarrer Nolde und Frau Pastorin Seibt und vier Hauptamtlichen auf zwei Stellen  betreut wird. Dabei hat Frau Seibt als Seelsorgebezirk den Bereich des ehemaligen Dorfes und des Neubaugebietes Winzerla  und den zwischen Lobeda und Winzerla gelegenen Bereich Burgau übernommen. Herr Pfarrer Nolde betreut den Bereich Lichtenhain seelsorgerisch. Die Pfarrer übernehmen abwechselnd je einen Vorkonfirmandenkurs, den sie dann auch im Konfirmandenunterricht weiterführen. Meine Gruppe wurde von Frau Seibt betreut und in ihr wird aufgrund ihrer  Kehlkopfoperation nicht gesungen.

Die Vorkonfirmandengruppe scheint trotz eines jährlich für Konfirmanden und Vorkonfirmanden veranstalteten Rüstzeitwochenendes über ihre schulischen Zusammenhänge hinaus keine weiteren gemeinsamen Gruppenaktivitäten zu haben.

Der gesamte Unterricht findet in einem Gebäudeteil mit eigenem Eingang in Winzerla statt, der etwa drei Jahre zuvor von der Kirchgemeinde angemietet wurde und bis dahin wohl als Kindergarten diente. In dem Gebäude befindet sich nun neben der Kirchgemeinde auch eine Anlaufstelle der Volkssolidarität. Der Unterricht findet in einem kärglich ausgestatteten relativ großen Raum dieses Gebäudes statt. Neben einigen niedrigen und halbhohen Schränken an den Wänden wird dieser Raum mit Ausnahme von wenigen Zeugnissen kirchlicher Kinder- und Jugendarbeit allein von einem sechseckigen Tisch mit mehreren Stühlen „gefüllt“. Dieser befindet sich diagonal der Tür gegenüber. Die Leere des Raumes scheint sich oft auch in den Köpfen der Kinder widerzuspiegeln.

Die Gruppe trifft sich mittwochs 15 Uhr und eine Einheit dauert ca. 70 Minuten.

Anhänge:
DateiBeschreibungErstellerDateigröße
Diese Datei herunterladen (EK.pdf)EK.pdfals pdfMichael Hoffmann222 kB