Deutsch

 

Inselnachrichten Nr. 20


Haramsøy,6.9.2008



Wir sind auf Entzug! Ja, wir haben es getan und haben allen Ernstes (fast) alle Süßigkeiten in den Keller verbannt. Der Weg wird so länger und die Trägheit siegt. Bei Jana zeigt das ganze auch schon Wirkung, während Micha immer noch mit den Folgenseiner Sympathieschwangerschaft zu kämpfen hat.

Inselnachrichten Nr. 19

Extrablatt

Erneuter Familienzuwachs auf Haramsøy

– Karl Andreas Hoffmann am 23.5.2008 gboren -

Haramsøy, 24. Mai 2008

Wie die Inselnachrichten bereits in ihren letzten Ausgaben andeuteten ist die Anzahl hat die Anzahl der Bewohner des Pfarrhauses in der Gemeinde Haram einen neuen Höchststand erreicht: Nachdem noch Anfang Januar nur 4 Personen das Haus bewohnten, sind es nun bereits 8. Bevölkerungsexplosion im Inselreich. Die Inselnachrichten können ihren Lesern exklusiv von der Ursache dieses Zustandes berichten:

Anhänge:
DateiBeschreibungErstellerDateigröße
Diese Datei herunterladen (Rundbrief080524nr19.pdf)Rundbrief080524nr19.pdfals PDF mit BildernMichael Hoffmann571 kB

Inselnachrichten Nr. 18

Extrablatt

Muslimischer Familienzuwachs im Pfarrhaus

Haramsøy, 2. März 2008

Wie die Inselnachrichten bereits in ihrer letzten Ausgabe berichteten ist die Anzahle der Bewohner des Pfarrhauses auf der Insel Haramsøy bereits im Januar von 4 auf 6 angestiegen. Nun können wir exklusiv einen abermaligen Anstieg der Inselbevölkerung vermelden:

Am Sonntag dem 2.3.2008 um 3.47 Uhr wurde Naima Dalloul im Krankenhaus des norwegischen Ålesund geboren.

Anhänge:
DateiBeschreibungErstellerDateigröße
Diese Datei herunterladen (Rundbrief0803nr18.pdf)Rundbrief0803nr18.pdfals PDF mit BildernMichael Hoffmann706 kB

Inselnachrichten Nr. 17

Haramsøy, 25. Januar 2008

Alle Jahre wieder ... Doch halt! Weihnachten ist ja schon über einen Monat her, auch wenn der Weihnachtsbaum noch bis vor zwei Wochen bei uns in der Wohnstube stand. Weihnachten war dieses Jahr auch durchaus nicht wie alle Jahre: Kurz vor Weihnachten geschah hier draußen eine schlimme Familientragödie. Ein Vater von 2 kleinen Kindern hat erst seine Frau und dann sich umgebracht. Beide kamen aus Litauen und die Kinder waren zu dem Zeitpunkt bei der Oma in Litauen.

Anhänge:
DateiBeschreibungErstellerDateigröße
Diese Datei herunterladen (Rundbrief0801nr17.pdf)Rundbrief0801nr17.pdfals PDF mit BildernMichael Hoffmann443 kB

Inselnachrichten Nr. 16

Haramsøy, 10. Oktober 2007

 

„So vergeht Jahr um Jahr und allmählich wird mir klar, dass man bleibt, dass man bleibt, dass man bleibt.“ So oder zumindest so ähnlich stellt sich die Situation für uns jetzt dar. Wir sind nach fast 6 Jahren immer noch hier oben in Norwegen und fühlen uns zuhause hier. Außerdem wäre die Lust auf einen Umzug zu fünft noch geringer als zu viert.

Anhänge:
DateiBeschreibungErstellerDateigröße
Diese Datei herunterladen (Rundbrief0710nr.16.pdf)Rundbrief0710nr.16.pdfals PDF mit BildernMichael Hoffmann1161 kB